Informationen die ein Pflegedienstleister in den ersten Tagen benötigt

Informationen die ein Pflegedienstleister in den ersten Tagen benötigt

 

Informationen die ein Pflegedienstleister in den ersten Tagen benötigt, sind neben den notwendigen Stammdaten Hinweise auf Ihren Gesundheitszustand oder Hilfebedarf sowie Angaben zu Ihren wichtigsten Gewohnheiten (z.B. ob man nachts gerne ein kleines Licht eingeschaltet haben möchte), Ihrer bisherigen Tagesstruktur und zu Ihren stärksten Abneigungen, z.B. gegen bestimmte Lebensmittel und Getränke (was mögen Sie z.B. gar nicht!).

Dieses könnte beispielsweise notwendig sein, wenn Sie (der Nutzer des Vorsorgeportals oder des Vorsorgeordners) aufgrund eines Unfalls, einer fortgeschrittenen Demenz, eines Schlaganfalls o.ä. nicht mehr selbst in der Lage sind, dem ambulanten oder vollstationären Pflegepersonal diese wichtige Informationen über Ihre Wünsche (z.B. Speisen und Getränke) oder über Ihre Gewohnheiten mitzuteilen.

Viele Menschen haben z.T. keine Familienangehörigen mehr oder diese leben weit entfernt und wissen wenig über das andere Familienmitglied.

Mit diesen Informationen können die Pflegekräfte Sie dann später vom ersten Tag an optimal versorgen und Sie genauso pflegen, wie Sie es sich heute wünschen würden.

Erfassen Sie alle Informationen die ein Pflegedienstleister in den ersten Tagen benötigt bequem im Vorsorgeordner oder im Vorsorgeportal.

Ähnliche Beiträge