Warum die Biografie für eine optimale Pflege wichtig ist

optimale Pflege mit dem vorsorgeordner

„Solange der Mensch lebt, lebt und verändert sich auch seine Biografie“

Jeder von uns hat seine ganz persönliche Lebensgeschichte mit Ereignissen, welche uns geprägt haben. Gewohnheiten und Vorlieben, die für uns wichtig sind. Darum ist die Biografie für eine optimale Pflege so wichtig. In unserer Lebensgeschichte liegt der Schlüssel für unsere Emotionen, unsere Ansichten und unser Verhalten. Um einen Menschen und dessen Ansichten, Handlungsweisen und Gewohnheiten verstehen zu können, ist es wichtig und wünschenswert, seine Biografie zu kennen und diese im Pflegefall berücksichtigen zu können. Erfassen Sie daher schon heute Ihre Gewohnheiten, Vorlieben und Pflegewünsche im Vorsorgeordner oder im digitalen Vorsorgeportal für das Pflegepersonal von morgen.

Denken Sie immer daran: Sie sind als Mensch einzigartig!

In der Altenpflege spielt die sogenannte Biografie Arbeit eine sehr wichtige Rolle. Sie kann die zu pflegenden Menschen dabei unterstützen, Ihr Selbstbewusstsein zu stärken und die eigene Vergangenheit anzunehmen. Die Beschäftigung mit der eigenen Lebensgeschichte kann insbesondere demenziell Erkrankte sowie Pflegebedürftige, welche zwar geistig rege sind, sich aber nicht mehr artikulieren können helfen, die eigene Lebensqualität durch die aufgeschriebene Biografie im Pflegefall zu verbessern. Den betreuenden Personen (Pflegekräfte) gibt sie die Möglichkeit, leichter Zugang zu den Bewohnerinnen und Bewohnern zu finden, um diese besser verstehen zu können. Die Biografie Arbeit ist deshalb ein ganz besonders wichtiger Bestandteil für eine optimale Pflege.

Die Pflege- und Betreuungskräfte in Pflegeeinrichtungen lernen Sie durch Ihre Biografie besser kennen und können sowohl im Umgang mit Ihnen als auch in der Freizeitgestaltung auf Ihre ganz persönlichen Wünsche und Bedürfnisse eingehen. Abneigungen, Freude und Interesse an bestimmten Dingen können so schneller und besser berücksichtigt werden.

Vorlieben, Abneigungen, Interessen…

Sie haben individuelle Bedürfnisse: Vorlieben, Abneigungen und Interessen. Das ändert sich auch nicht im Pflegefall. Nur können Sie diese Bedürfnisse der Pflegeeinrichtung eventuell nicht mehr mitteilen.

Optimale Pflege bedeutet individuelle Pflege

Eine Pflegeeinrichtung kann Sie aber nur optimal betreuen, wenn Sie Ihre individuellen Bedürfnisse kennt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ähnliche Beiträge